Weitere Kurzungen

SCavalierRG1264567v10010-0001.jpg
SCavalierRG1264567v10010-0002.jpg

Title

Weitere Kurzungen
Damals und Heute

Description

Propaganda leaflet directed at Germany concerning food rationing.

Publisher

IBCC Digital Archive

Contributor

Frances Grundy

Rights

This content is available under a CC BY-NC 4.0 International license (Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0). It has been published ‘as is’ and may contain inaccuracies or culturally inappropriate references that do not necessarily reflect the official policy or position of the University of Lincoln or the International Bomber Command Centre. For more information, visit https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ and https://ibccdigitalarchive.lincoln.ac.uk/omeka/legal.

Format

Two sided printed document

Language

Type

Identifier

SCavalierRG1264567v10010

Coverage

Spatial Coverage

Transcription

WEITERE KÜRZUNGEN
Backe wird die noch weiter kurzen müssen. Denn:
1 Es gibt in Europa nichts mehr zu plündern. Deutschland muss vielmehr jetzt Länder wie Finnland aus seinen eigenen mageren Beständen.
2 Mit den 1,2 Millionen Tonnen Getreide, die Deutschland jährlich aus der Ukraine bezog, ist es vorbei. Die Ukraine ist Kampfgebiet.
3 Der jährliche Ausfuhrüberschuss der Balkanländer an Getreide ist seit Kriegsbeginn von 3 000 000 auf 600 000 t gesunken. Deutschland muss sich mit Italien in diese Menge teilen.
4 Der Deutsche Schweinebestand ist schon jetzt durch Futtermangel um 40 v.H vermindert: Schweinemord wie 1917.
5 An die Schweine, die noch nicht abgestochen sind, werden 18 Millionen Tonne Kartoffeln im Jahr verfüttere; die Bevölkerung verbraucht 27 Millionen – Gesamtverbrauch 45 Millionen Tonnen.
6 Mehr als 12 Millionen Tonnen Kartoffeln sind im letzten Winter in Deutschland erfroren; sie fehlen jetzt für die Ernährung von Mensch und Tier. Dies bedeutet weiteren Schweinemord oder Kartoffelnot.
Um das Loch zu stopfen Hitlerregierung, genau wie vor 25 Jahren die Regierung Wilhelms II., das deutsche Volk wieder mit Versprechungen füttern und mit
KOHLRÜBEN
[page break]
DAMALS UND HEUTE?
Noch werden die Kohlrüben als Ernährungsreserve zurückgehalten. Aber wie lange noch?
Am 24. September 1939 erklärte Staatssekretär Backe: „ Lieber bescheidenere Rationen, aber dafür auf weite Sicht gesicherte Rationen! Wir können die jetzigen Lebensmittelrationen lange Zeit aus eigener Kraft durchhalten.“
[insert of copy of paper cutting]
Umtliche Bekanntmachungen.
Bekanntmachungen.
[ringed]
Pfund Kohlrüben
[/ringed]
So war es im Februar 1917
[/end of insert]

Citation

“Weitere Kurzungen,” IBCC Digital Archive, accessed September 18, 2019, https://ibccdigitalarchive.lincoln.ac.uk/omeka/collections/document/6844.

Item Relations

This item has no relations.

Can you help improve this description?