Eichenlaubträger Generalfeldmarschall Paulus an die Deutsche Wehrmacht und das Deutsche Volk

MNealeETH1395951-150731-0140001.jpg
MNealeETH1395951-150731-0140002.jpg

Title

Eichenlaubträger Generalfeldmarschall Paulus an die Deutsche Wehrmacht und das Deutsche Volk

Description

A call from the German Field Marshall Friedrich Paulus to his comrades and to the German people via radio 'Freies Deutschland' while he is a prisoner of war in Russia. After a call for reflection in August 1944 he feels he has to speak again despite being reluctant . He talks of the lies about the battle of Stalingrad spread by Hitler and Himmler on German radio - not cowardice but lack of supplies forced the German Army to surrender at Stalingrad. The atrocities inflicted by Himmler to many people and nations are in contrast to the way in which the Russians treat German prisoners of war. Thousands of imprisoned Germans troops, including high ranking and decorated officers, have joined in a call to the German military and civilians to end this war and get back to peace and freedom.

The text ends with a multilingual appeal to pass the flyer to the Germans.

Publisher

IBCC Digital Archive

Rights

This content is available under a CC BY-NC 4.0 International license (Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0). It has been published ‘as is’ and may contain inaccuracies or culturally inappropriate references that do not necessarily reflect the official policy or position of the University of Lincoln or the International Bomber Command Centre. For more information, visit https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ and https://ibccdigitalarchive.lincoln.ac.uk/omeka/legal.

Format

One double-sided printed sheet

Language

Type

Identifier

MNealeETH1395951-150731-0140001,
MNealeETH1395951-150731-0140002

Spatial Coverage

Temporal Coverage

Transcription

EICHENLAUBTRÄGER GENERALFELDMARSCHALL PAULUS AN DIE DEUTSCHE WEHRMACHT UND DAS DEUTSCHE VOLK!

Am 28. Oktober 1944 richtete der in russischer Kriegsgefangenschaft befindliche Befehlshaber der 6. Armee in Stalingrad über den Sender “Freies Deutschland” folgenden Aufruf an seine Kameraden und das ganze deutsche Volk:

[italics] DEUTSCHE!
Aufangs August dieses Jahres sah ich mick durch die Entwicklung der Gesamtlage veranlasst, aus der mir durch die Kriegsgefangenschaft auferlegten naturlichen Zurückhaltung herauszutreten. Ich fühlte mich meinem Vaterlande gegenüber verpflichtet, im Bewusstsein meiner besonderen Verantwortung als Feldmarschall, meinen Volke zuzurufen, dass es jetzt nur noch einen Weg gibt, der aus der scheinbaren Aussichtslosigkeit unserer Lage herausführt: Trennung von Hitler und Beendigung des Kriege!
Heute wende ich mich sum zweitenmale aus meine Kameraden und das ganze deutsche Volk, in tiefem Abscheu über die in diesen Tagen durch den Errichtung des Volkssturms verbreiteten personlichen Beschimpfungen eines um unser Volk und Vaterland hochverdienten Mannes, des Eichenlaubträgers General der Artilleris Walther von Seydlite-Kurzbach, der als kommandierender General des 51. Armeekorps zu der von mir geführten 6. Armee gehörte.
Als ehemaliger Oberbefehlshaber stele ich vor aller Welt fest: Es ist eine infame Lüge, wenn der Reichssender behauptet, dass General von Seydlits vor anderthalb Jahren seine Truppe im Stich gelassen hat und zum Feind übergelaufen ist. Die Wahrheit ist vielmehr, dass er treu seinem Fahneneid mit der in 2 Weltkriegen immer vom neuen bewiesenen persönlichen Tapferkeit und Einsatzbereitschaft in den Trümmern der Stadt Stalingrad bis zuletet seine Pflicht getan hat und, nachdem seit Tagen weder Munition noch Verpflegung vorhanden war, ehrenvoll mit den Resten der 6. Armee in Kriegsgefangenschaft greaten ist.

[page break]

Wie ich schon Anfang August sagte, hat die 6. Armee, gehorsam den ihr von Hitler gegebenen Befehlen und im ehrlichen Glauben gekämpft, durch ihr Opfer Deutschland zu dienen. Wenn ich damals gewusst hätte ich anders gehandelt.
Es ist eine infame Lüge, wenn Herr Hitler behauptet, dass die deutschen Soldaten in russischer Gefangenschaft unmenschlich behandelt, dass sie mit Geissel und Gerickschuss zur Propaganda gegen ihr eigenes Vaterland gezwungen warden. Die Wahrheit ist vielmehr: trotz der zahllosen bestialischen Greueltaten die, durch Herrn Himmler veranlasst an Hunderttausenden wehrloser Männer, Frauen und Kinder, Angehörige aller Völker, in besetzten Gebieten und in deutschen Konzentrationslagern verübt worden sind, warden die deutschen Kriegsgefangenen in der Sowjetunion menschlich und gerecht behandelt.
Hier in Russland haben sich vater landsliebende deutsche Männer aller Stände in der Bewegung “Freies Deutschland” susammengeschlossen, um unserem Volke den Weg aus allem Elend in eine bessere Zukunft zu weisen. Einer der ersten, der sich zu dem Entschlusse durchrang, war General von Seydlitz. Das Vertrauen seiner Kameraden hat ihn dann an die Spitze des bald gegründeten “Bundes deutscher Offiziere” berufen, Völlig freiwillig, nur geleitet von dem heissen Wunsch, dem eigenen Volke in seiner Not zu helfen, haben sich Hunderttausende deutscher Kriegsgefangener dieser Bewegung angeschlossen, darunter Tausende von deutschen Offizieren und über 40 Generale. Nicht weniger als 30 sind Träger der höchsten deutschen Kriegsauszeichnungen: 23 des Ritterkreuzes, 6 des Eichenlaubes und 1 des Eichenlauzes mit den Schwertern. Auch Herr Himmler Weiss sehr wohl, dass es sich hier nicht um gepresste, ehrlose Subjekte handelt.
Ein Himmler, der durch seine Handlungen unserem Volke die Ehre genommen hat, das er jetzt mit diesem Volkssturm gewissenlos in den Selbstmord treiben will, hat kein Recht über Ehre zu richten. Der “Bund deutscher Offiziere” aber, mit dem General von Seydlitz an der Spitze, kämpft in den Reihen der grossen Bewegung “Freies Deutschland” für die Wiederherstellung der Ehre des deutschen Volkes, für dessen Freiheit, für den Frieden, der unserem Volke wieder seinen Platz unter den Nationen bringen wird. [/italics]

Das sagt ein deutscher Generalfeldmarschall!

[indecipherable word] OBO [indecipherable word]
DOSTAVITE OVO NIJEMCIMA
EPNI GERMANEVET KET FLETE
ADD TOVABB A NÉMETEKNEK
DODEITE TO NËMCON
PASSATELO AI TEDESCHI

VERTRIEB: DIE R.A.F. UND DIE U.S.A.A.F.

Collection

Citation

Great Britain. Royal Air Force and United States. United States Army Air Force, “Eichenlaubträger Generalfeldmarschall Paulus an die Deutsche Wehrmacht und das Deutsche Volk,” IBCC Digital Archive, accessed August 3, 2021, https://ibccdigitalarchive.lincoln.ac.uk/omeka/collections/document/16354.

Item Relations

This item has no relations.